Liebe Ukraine Interessierte,

Herzliche Einladung zu unserem nächsten Runden Tisch Ukraine:

 

Wann:  Montag, den 26.01,2015, 19.00 Uhr

Wo:      im Bildungszentrum der Stadt Nürnberg, Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 3.011, 90403 Nürnberg

Thema:  Aktuelles literarisches Leben in der Ukraine   

 

Dazu haben wir Katharina Raabe eingeladen, eine ausgewiesene Expertin auf diesem Gebiet.  Sie wird über die ukrainische Gegenwartsliteratur sprechen, einige wichtige, auch ins Deutsche übersetzten Autorinnen/Autoren und ihre Arbeit vorstellen und erzählen, wie diese ihren Weg zu uns gefunden haben und aufgenommen wurden. Es geht dabei auch darum, wie und warum sich erst in den letzten 15 Jahren überhaupt eine Vorstellung gebildet hat, was für ein komplexes und spannendes Land die Ukraine ist (wo sie überhaupt liegt!), und welche Einsichten wir den Schriftstellern verdanken: ihre poetischen Landschaften, von den Karpaten bis zum Donbass , ihre labilen, windigen Helden, die sich in den Wirren der postsowjetischen Transformationsepoche zurechtfinden müssen, die unglaubliche Dichte von Talenten, vor allem in Galizien. Stärker noch als während der Orangen Revolution 2004/2005 sind es seit dem Maidan die Schriftsteller, die die Rolle öffentlicher Intellektueller übernehmen und der internationalen Öffentlichkeit unermüdlich zu erklären versuchen, was in ihrem Land geschieht.

Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit dem Bildungszentrum der Stadt Nürnberg.

Wir würde mich freuen, möglichst viele von Ihnen begrüßen zu können.

 

P.S. Sehr zu empfehlen!  Wolfgang Templin - Reisebericht (Ostukraine)  http://www.taz.de/Umkaempfte-Gebiete-in-der-Ukraine/!152151/

Sabine Adler im Deutschlandfunkt:  Bericht und Kommentar zu Jazenjuks Besuch

http://www.deutschlandradiokultur.de/ukraine-buergschaft-und-friedensgespraeche.2165.de.html?dram:article_id=308095

http://www.deutschlandfunk.de/deutschland-und-ukraine-die-einheit-der-demokraten-ist.720.de.html?dram:article_id=308201

 

http://uatoday.tv/geopolitics/top-5-russian-fake-reports-of-2014-400310.html

http://www.nzz.ch/feuilleton/janus-wechselt-sein-gesicht-1.18454422

http://www.nzz.ch/aktuell/startseite/putins-netzwerker-1.18296734

 

Quelle: www.charkiw-nuernberg.de

SUSN info

Unsere Partner und befreundete Organisationen

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei Organisationen bedanken, die uns bei unserer Tätigkeit unterstützen!

Verein "Ridna schkola"

Ukrainischer Schulverein

MORGEN e.V.

Netzwerk Münchner Migrantenorganisationen

AeZA e.V.

Vertretung der Interessen der Ärzte, Zahnärzte und Apotheker vor deutschen staatlichen Institutionen, Justizbehörden und Privatunternehmen.

AMIGA Projekt

Unterstützt qualifizierte Migrantinnen und Migranten beim adäquaten Einstieg in den Münchner Arbeitsmarkt.

Deutsch- und Sprachkurse in München auf der

Internetseite des Ausländerbeirates München.

Ukrainische Freie Universität (UFU)

Die Ukrainische Freie Universität ist eine staatlich genehmigte nichtstaatliche Privathochschule mit Promotions- und Habilitationsrecht

AEGEE

europäische Studenten Forum

KHG

Katholische Hochschulgemeinde München

EHG

Evangelische Hochschulgemeinde an der TU München

CYM

Vereinigung ukrainischer Jugend in Deutschland e.V.

PLAST

Ukrainischer Pfadfinderbund in Deutschland e.V.

Polnische Studenten in München

Ukrainischer Frauenverband in e.V. (Webseite im Aufbau)

Apostolische Exarchie für katholische Ukrainer des byzantinischen Ritus in Deutschland und Skandinavien

Europäische Assotiation der Ukrainer

Forum NET.Ukraine

Verband der russischsprachigen Jugend in Deutschland JunOst e.V.

Deutsche Jugend in Europa e.V.

Rechtsanwaltskanzlei CMS Reich-Rohrwig Hainz TOV

GDUJ e.V.

SUSN-News

ASTA Mainz

AHOJ Nachbarn