„R wie Rosa“ von Dr. Rainer Hildebrandt

am 14. und 15. Juni 2013, jeweils 18.00 Uhr, wird in unserem Museum das Theaterstück „R wie Rosa“ von Dr. Rainer Hildebrandt in einer Produktion der AZAM THEATERGRUPPE aus Kiew, Ukraine, in ukrainischer Sprache mit deutschen Untertiteln aufgeführt. Gern haben wir der Theatergruppe AZAM kurzfristig die Gelegenheit gegeben, ihre Produktion in unserem durch den Autor gegründeten Museum vorzustellen. Das Stück spielt zu Zeiten der Mauer und der Kubakrise in Berlin und zeigt deren Auswirkungen auf das Leben unterschiedlichster Menschen.

Wir laden Sie und Ihre Mitglieder und Freunde herzlich ein.

MAUERMUSEUM - MUSEUM HAUS AM CHECKPOINT CHARLIE
Friedrichstraße 43-45
D-10969 Berlin

Liebe Freunde!

Wir laden euch zur Filmvorführung am 19 Juni um 19 Uhr ein, welche in der Ukrainischen Freien Universität stattfindet.

 

 

 Am 23. April hatten die Mitglieder des Bundes ukrainischer Studenten in Deutschland (SUSN/BUSD e.V.) einen sehr informativen Austausch mit Herrn Horst Anschütz vom  Anschütz Personalmanagement /und Personalagentur aus Bad Homburg Weider AG. Es ging um Zusammenarbeit zwischen dem Unternehmen und unserem Verein.

 

Am Montag, dem 10. Juni 2013, um 19.00 Uhr, liest im Literatursalon (1. OG) im Literaturhaus Nürnberg, Luitpoltstraße 6, Serhij Zhadan (Ukraine) aus seinem neuen Roman "Die Erfindung des Jazz im Donbass".

Deutschsprachige Lesung: Thomas Witte.

Moderation und deutsche Übersetzung des Gesprächs: Antje Rempe.
Kooperation: Partnerschaftsverein Charkiv-Nürnberg, Literaturhaus Nürnberg e.V., Amt für internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg
Eintritt frei

Quelle: http://www.literaturhaus-nuernberg.de/index.htm

SUSN info

 

Im Offenen Kanal Jena (OKJ) jeden Monat ist eine "Weltmusik"-Sendung. 

Sie stellen interessante Musik aus aller Welt vor. Für die März-Sendung war ein "Ukraine-special" vorbereitet, das einen Teil der Sendung ausmacht. 

Sie spielen einige Titel von ukrainischen Gruppen und zwischen den Titeln ein Interview mit Luba Pestel, die aus der Ukraine stammt, in Deutschland lebt und ihre sachkundigen Kommentare zu den gespielten Titeln, Gruppen und Texten gibt. 

Die Sendung kann als live-stream im Internet gehört werden auf http://www.radio-okj.de/stream/okj_livestream_f.html.

Die Sendung heisst "Ladezone" http://www.ladezone.info und wird zu folgenden Terminen gesendet: 

Unsere Partner und befreundete Organisationen

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei Organisationen bedanken, die uns bei unserer Tätigkeit unterstützen!

Verein "Ridna schkola"

Ukrainischer Schulverein

MORGEN e.V.

Netzwerk Münchner Migrantenorganisationen

AeZA e.V.

Vertretung der Interessen der Ärzte, Zahnärzte und Apotheker vor deutschen staatlichen Institutionen, Justizbehörden und Privatunternehmen.

AMIGA Projekt

Unterstützt qualifizierte Migrantinnen und Migranten beim adäquaten Einstieg in den Münchner Arbeitsmarkt.

Deutsch- und Sprachkurse in München auf der

Internetseite des Ausländerbeirates München.

Ukrainische Freie Universität (UFU)

Die Ukrainische Freie Universität ist eine staatlich genehmigte nichtstaatliche Privathochschule mit Promotions- und Habilitationsrecht

AEGEE

europäische Studenten Forum

KHG

Katholische Hochschulgemeinde München

EHG

Evangelische Hochschulgemeinde an der TU München

CYM

Vereinigung ukrainischer Jugend in Deutschland e.V.

PLAST

Ukrainischer Pfadfinderbund in Deutschland e.V.

Polnische Studenten in München

Ukrainischer Frauenverband in e.V. (Webseite im Aufbau)

Apostolische Exarchie für katholische Ukrainer des byzantinischen Ritus in Deutschland und Skandinavien

Europäische Assotiation der Ukrainer

Forum NET.Ukraine

Verband der russischsprachigen Jugend in Deutschland JunOst e.V.

Deutsche Jugend in Europa e.V.

Rechtsanwaltskanzlei CMS Reich-Rohrwig Hainz TOV

GDUJ e.V.

SUSN-News

ASTA Mainz

AHOJ Nachbarn